Tipps und Tricks

1. Bach-Blüten Ratgeber physisch

2. Was gehört in eine Katzen-Apotheke

3. Giftige Pflanzen (die bekanntesten der giftigen Pflanzen von A-Z)

 

1. Bach-Blüten Ratgeber physisch

Ich möchte hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Ratgeber nicht den Gang zu einem Tierarzt ersetzen kann.

Abwehrschwäche:

Zur Stärkung: Centaury, Clematis, Crab Apple, Larch, Olive

Vermeidung von Ansteckung: Walnut

Zur Entschlackung (Kur): Centaury, Chicory, Clematis, Grab Apple

Atemwegserkrankungen:

Halsentzündungen: Holly

Schnupfen mit Ausfluss: Crab Apple, Holly, First Aid Remedy

Husten (krampfartig): First Aid Remedy, Cherry Plum, Holly, Rock Water

Husten (Schleim lösend): First Aid Remedy, Crab Apple

Blähungen:

Holly, Star of Bethlehem

Blasenentzündung:

Centaury: Olive

Chronische Erkrankungen:

Allgemein: Gorse: Olive

Zur Stärkung: Centaury, Olive, Sweet Chestnut, Vine, Wild Rose

Durchfall:

Aspen, Impatiens, Rock Rose

Erbrechen:

Allgemein: Aspen

Autofahren: Aspen, Mimulus

Fieber (bei Katzen über 39,5°):

Plötzlich, ohne feststellbare Erkrankung: Holly

Sehr hohes Fieber: Cherry Plum

Zur Unterstützung des Fiebers: Crab Apple

Bei allgemeiner Schwäche: Larch, Olive

 

Gelenkschwäche:

Allgemein: Hornbeam, Olive

Überbelastung mit Schmerzen: Elm, Oak, Star of Bethlehem

Hitzschlag:

First Aid Remedy, Rock Rose

Husten siehe Atemwegserkrankungen

Immunsystem:

Stärkung: Centaury, Clematis, Crab Apple, Larch, Olive, Walnut, Wild Rose

Insektenstiche:

Auf den Stich auftragen: First Aid Creme oder First Aid Tropfen

Bei Zeckenbissen: dto.

Juckreiz:

Allgemein: Crab Apple

Starker Juckreiz: Holly

Kastration:

Vorher: First Aid

Nachher: Walnut

Magen-Darm-Erkrankungen:

Plötzlich und heftig: Rock Rose

Parasitenbefall:

Nach einer Wurmkur: Centaury

Wurmbefall vorbeugen: täglich ins Trinkwasser Crab Apple

Parasiten abwehren: Crab Apple, Walnut

Rheuma:

Bei Schmerzen: Holly, Impatiens

Schnupfen siehe Atemwegserkrankungen

Unfall:

Nach: First Aid Remedy

Vergiftungen:
Tierarzt -as soon as possible-

Giftnotruf-Zentrale München
089 - 19240
www.toxinfo.org

Giftnotruf-Zentrale Berlin
030 - 19240
www.giftnotruf.de

Giftnotruf-Zentrale Schweiz
0041 - 145
www.toxi.ch

Folgende Meldung muss abgesetzt werden:

  • Wer hat sich vergiftet
  • Womit hat sich das Tiervergiftet (Pflanzen, Arzneimittel, etc.)
  • Wie viel wurde aufgenommen
  • Wann ist es passiert (möglichst mit Uhrzeit)
  • Welche Symptome stellen sich dar
  • Was haben Sie gemacht (wurden Maßnahmen ergriffen, welche)
Folgende Syptome können auftreten:
  • Bewußtseinsstörungen
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Herz-Kreislauf Probleme
  • Krämpfe
  • Schaum im Fang
  • Schocksymptome
  • Speicheln
  • Torkeln
  • Unruhe
  • Zittern

Verstopfung:

Veranlagung dazu: Cherry Plum

Würmer siehe Parasitenbefall

Zähne:

Zahnschmerzen: Crab Apple, Holly, First Aid Remedy

Zahnstein: Crab Apple

Zahnfleischentzündung: Crab Apple

Achtung

Bei ernsthaften Erkrankungen sollten Bach-Blüten einen Tierarztbesuch nicht ersetzen.

 

2. Was gehört in eine Katzen-Apotheke

Baumwolltuch:
Notfallversorgung mit Druckverband und für Kompressen

 

Decke (weich und warm)
Nach Operationen, damit die Katze nicht auskühlt. Außerdem wirkt sich Wärme positiv auf den Heilungsverlauf aus.

Desinfektionsmittel:
Bitte bei Tierarzt erfragen. Dieser kennt geeignete Mittel ohne Jod. Alkohol und Phenole

Einwegspritze (ohne Nadel):
Bei Futterverweigerung zur Verabreichung von Nährlösungen und flüssiger Medizin

Entwurmungsmittel:
Ca. 1 x jährlich zur vorbeugenden Behandlung oder Kot beim Tierarzt untersuchen lassen.

Fieberthermometer:
Ein Digitalthermometer misst die Rektaltemperatur im After der Katze.

Medikamente:
Achtung: grundsätzlich ist jede Medizin aus der menschlichen Hausapotheke für die Katze tabu.
Spezielle Medikamente vom Haustierarzt zusammenstellen lassen.

Pinzette

 

Pipette:
Bei Futterverweigerung zur Verabreichung von Nährlösungen und flüssiger Medizin

Schere (muss abgerundet sein)

 

Vaseline:
Für wunde und rissige Pfoten und als Gleitmittel beim Fiebermessen

 

Vliesstoff:
Zur Pflege und Säuberung kranker Katzen

 

Wärmeflasche:
Nach Operationen, damit die Katze nicht auskühlt. Außerdem wirkt sich Wärme positiv auf den Heilungsverlauf aus.

Watte:
Zur Pflege und Säuberung kranker Katzen

Zeckenzange

 

3. Giftige Pflanzen (die bekanntesten der giftigen Pflanzen von A-Z)
Achtung: siehe weiter oben,Rufnummern der Giftnotruf-Zentralen, Gesprächsangaben, Symptome beim Tier!!!

A: Aloe, Amaryllis*, Aprikose*, Alpenveilchen*, Azalee*, Anthurie*

B: Birkenfeige, Buchsbaum*, Begonie*, Berglorbeer, Buschwindröschen, Butterblume,

C: Christrose, Chrysantheme, Christstern*, Clematis, Calla, Christusdorn*

D: Dattelpalme, Dieffenbachia*, Drachenbaum

E: Eibe*, Esche, Efeu*, Efeutute, Einblatt*, Engelstrompete*

F: Fichte, Farne, Ficus, Fette Henne, Fingerhut, Flachs, Frauenschuh,

G: Geranie, Ginster, Gummibaum, Goldregen*, Grünlilie**

H: Hortensie, Hanf, Holunder, Hyazinthe

I: Iris, Ingwer

J: Jasmin

K: Klatschmohn, Knoblauch, Kakao, Kiefer, verschiedene Kakteen, Kirschlorbeer*, Krokus

L: Lärche, Lilie, Lorbeer, Löwenzahn

M: Mohn*, Mistel, Magnolie, Muskat,

N: Narzisse, Nelke,

O: Orchideen, Osterglocken

P: Petunie, Pfeffer, Philodendron*, Primel

R: Rhododendron*, Rizinus, Rosskastanie, Rittersporn, Raps, Rhabarber

S: Saubohne

SCH: Schlüsselblume, Schwertlilie, Schneeglöckchen, Schlafmohn, Schleierkraut

ST: Stechpalme, Steinklee

T: Tabak*, Tollkirsche, Taxus*, Topfazalee*, Tulpe, Tanne, Thuja,

U: Usambaraveilchen

V: Veilchenstrauch, Vogelbeere

W: Wacholder, Windröschen, Weihnachtsstern*,

Y: Yuccapalme

Z: Zierspargel, Zwiebeln, Zypresse, Zwergmistel

* besonders giftig
** enthält Halluzinogene, die für einen gedämpften Zustand sorgen